Alles für ein Lächeln

Minden. Als Zahntechnikermeister Hans Lange  im Jahr 1993 durch einen schweren Reitunfall seine Arbeitsfähigkeit und fast sogar sein Leben verliert, geht es zumindest für die Firma weiter. Sohn Carsten hat damals seit gut einem Jahr seinen Meistertitel als Zahntechniker in der Tasche. Außerdem zeigt Tochter Claudia Interesse, das Familienunternehmen gemeinsam weiterzuführen.

Hand in Hand: Carsten (v.l.), Hans und Claudia Lange im Vorgarten des Privat- und Firmengebäudes an der Großenheider Straße. FOTO: JÜRGEN KRÜGER

Hand in Hand: Carsten (v.l.), Hans und Claudia Lange im Vorgarten des Privat- und Firmengebäudes
an der Großenheider Straße. FOTO: JÜRGEN KRÜGER

Die 1964 geborene Zahntechnikerin hat bei ihrem Vater das Handwerk erlernt, heute leitet sie das Büro. Seit der Gründung im Jahr 1972 befinden sich die Räumlichkeiten des Unternehmens im Privathaus von Karin und Hans Lange an der Großenheider Straße 37 in Minden-Todtenhausen, in dem auch noch der Opa von Carsten und Claudia, Herbert Lange, lebt. Das Gebäude ist von der Straße her kaum als Unternehmen zu erkennen, doch das Wachstum der vergangenen Jahre ist unverkennbar. „Wir haben uns ständig weiterentwickelt und angebaut“, sagt Carsten Lange, der ein Jahr jünger als seine Schwester ist. Beide arbeiten in ihrem Elternhaus, wohnen aber woanders. Zu den Kunden des Zahnlabors zählen Zahnärzte aus Ostwestfalen-Lippe und darüber hinaus. Allerdings sind auch die Patienten der Zahnärzte herzlich Willkommen, um sich direkt beraten zu lassen. Das Zahnlabor Carsten Lange mit seinen neun Mitarbeitern ist spezialisiert auf metallfreien Zahnersatz.

Infos
Carsten Lange – Das Zahnlabor
Großenheider Straße 37
32425 Minden

Telefon (05 71) 4 12 97 & 4 97 33
Telefax (05 71) 4 06 51

Email: info@das-zahnlabor-lange.de
www.das-zahnlabor-lange.de


Diese Geschichte erscheint demnächst im Gewerbeverzeichnis des Gewerbevereins Todtenhausen. Hier der Link zu den von mir gestalteten Beiträgen: https://www.dropbox.com/sh/lea6s6akbjvs7vu/zFUXoqY1Be

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.