Alles aus einer Hand

Wiese Cargomatic: Optimierung eines logistischen Prozesses bei Hansa-Heemann und MB-Logistik in Löhne. Foto: Jürgen Krüger

Löhne. Die Hansa-Heemann AG gehört nach eigenen Angaben seit vier Jahrzehnten zu den führenden Anbietern von Mineralwasser und Erfrischungsgetränken in Deutschland. Produktionsstandort ist Löhne-Ort. Weil dort die Lagerkapazitäten begrenzt sind, hat Hansa-Heemann bei MB-Logistik in Löhne-Mennighüffen zusätzlichen Lagerplatz angemietet. Produktionsstandort und externe Lagerhalle liegen rund zehn Kilometer auseinander.

Shuttle-Transport mit bis zu drei Sattelzügen
Täglich müssen mehrere hundert Paletten Mineralwasser von Löhne-Ort nach Löhne-Mennighüffen gebracht werden. MB-Logistik setzt in der Spitze bis zu drei Sattelzüge ein, die jeweils 20 Mal die Tour fahren. Diesen logistischen Prozess galt es zu optimieren und Wiese Fahrzeugbau setzte Cargomatic vom holländischen Hersteller Cargo Floor ein. In Löhne kommt die Kombination eines mobilen Systems mit stationären Belade- und Entladedocks zum Einsatz.

Bedienung allein durch den Fahrer
Mit Gabelstaplern be- und entladen Mitarbeiter von Hansa-Heemann und MB-Logistik die staionären Transportbänder. Das Cargomatic-System hingegen bedient allein der LKW-Fahrer. Ein Be- oder Entladevorgang dauert dabei nur 90 Sekunden. Cargomatic-Systeme gibt es aus einer Hand von Wiese Fahrzeugbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.