Künstlersozialkasse

Liebe Kunden,
sobald Sie  künstlerische Dienstleistungen (Musiker, Maler, Zauberer, Grafiker, Schauspieler, Journalisten…) beauftragen, unterliegen Sie der Abgabepflicht an die Künstlersozialkasse (KSK). Sie sind demnach verpflichtet, gezahlte Entgelte (Bemessungsgrundlage) aufzuzeichnen. Das kann in Ihrer Buchhaltung geschehen. Mithilfe eines Meldebogens, den Sie von der Künstlersozialkasse bekommen, sollten Sie bis zum 31. März des Folgejahres die geleisteten Entgelte anzeigen.

Die Künstlersozialabgabe ist eine prozentuale Abgabe an die KSK auf diese Entgelte. Der Abgabesatz für 2018 beträgt 4,2 Prozent. Beispiel: Bei einem Rechnungsbetrag von netto 100 Euro beträgt die Höhe der zusätzlichen Abgabe an die KSK 4,20 Euro.

Die Prüfung hat seit 2007 die Deutsche Rentenversicherung übernommen. Sprechen Sie bitte Ihren Steuerberater auf das Thema an.

Hier die Anschrift:
Künstlersozialkasse
26380 Wilhelmshaven

Telefon Service-Center
(0 18 0) 57 52 25 5 (14 Cent aus dem deutschen Festnetz, Handytarife können abweichen)

www.kuenstlersozialkasse.de

Die Beitragssätze der vergangenen vier Jahre und 2018:
2014 (5,2%), 2015 (5,2%), 2016 (5,2%), 2017 (4,8%), 2018 (4,2%)

KSK-Information an Kunden (PDF)