Live-Ticker im Lokalsport

Löhne. Der Zeitungsverlag Neue Westfälische ist auf dem Weg, das führende Online-Portal in Ostwestfalen-Lippe zu werden. Da bin ich gerne mit dabei und habe als erster Lokalsportredakteur der NW mit einem sogenannten “Live-Ticker” aktuell von einem Handballspiel berichtet. Es handelte sich um ein Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga zwischen der HSG Löhne/Obernbeck und der HSG Hohne/Lengerich vor 600 Zuschauern in der Sporthalle des Gymnasiums Löhne. Ein “Live-Ticker” hört sich zunächst nicht besonders innovativ und herausfordernd an, schließlich gibt es so etwas schon länger. In diesem Fall kommt aber keine spezielle Software zum Einsatz, sondern nur Twitter und ein Content-Management-System (CMS). Die Tweets laufen direkt in einen Online-Artikel ein, den ich zuvor angelegt hatte und der eine einprägsame Adresse hat: www.nw.de/hsglo. Der Hashtag für das Spiel lautete #hsglo. Die Verbindung zwischen meinem Twitter-Account und dem Online-Artikel stellt ein Widget her, das sich bei Twitter einrichten lässt. Der generierte HTML-Code braucht dann nur noch in den Artikel (HTML-Edit) per copy & paste eingefügt zu werden (siehe unten #hsglo-tweets).

WLAN, Bluetooth und iPhone
Zur Technik: Im Einsatz war ein Apple iPhone 6 mit LTE, eine Apple Bluetooth-Tastatur und eine digitale Kamera Panasonic GH4. In der Löhner Gymnasiumssporthalle gibt es ein ordentliches LTE-Netz, das ich natürlich vorher getestet hatte. Das iPhone musste zeitgleich sicher eine Bluetooth-Verbindung zur Tastatur und eine WLAN-Verbindung zur Panasonic GH4 verwalten. Beides hat bestens funktioniert, bei schließlich gefühlten 600 Handys in der Sporthalle. Mit der iPhone-App von Panasonic lässt sich die Kamera sehr schön steuern, wobei das wichtigste ist, die Fotos von der Kamera über WLAN auf das iPhone zu transferieren. Die Bildergröße hatte ich in den Kameraeinstellungen bewusst klein gehalten (2336 x 1752 Pixel / ca. 2,6 MB). Damit war ich in der Lage, zwischendurch zu fotografieren und hin und wieder Tweets mit Fotos zu posten. Als das Spiel beendet war, habe ich den Ankündigungstext durch den Spielbericht ersetzt und eine Fotostrecke platziert. Die Fotos für die Fotostrecke und für die Printausgabe hat NW-Mitarbeiter Maximilian Harre produziert.

Am besten geht’ zu zweit
Fazit: Am wichtigsten ist die Vorbereitung. Onlineartikel mit Widget und die Technik müssen funktionieren. Wer auch noch Fotostrecke und Print zu bedienen hat, der sollte mindestens zu zweit sein. Einer für den Live-Ticker samt Foto-Tweets und Texte, der andere für die Fotos (Fotostrecke und Print). Wegen des geringen technischen Aufwandes (das iPhone lässt sich auch sehr gut als Kamera verwenden) eignet sich diese Methode meines Erachtens sehr gut für den aktuellen Online-Journalismus.

Hier der Live-Ticker, der sich natürlich auch in WordPress einbauen lässt:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.